Unser Leitmotiv

Die soziale Veranlagung unserer Hunde macht sie nicht nur zum besten Freund des Menschen, sondern stellt uns als Hundeführer gleichermaßen vor Herausforderungen, um den Bedürfnissen unserer Hunde gerecht zu werden. Besondere Bedeutung kommt hierbei vor allem dem Wunsch unserer Hunde nach Orientierung und einer souveränen Führung zu, um trotz des turbulenten Alltags und einer hektischen Umwelt ein ruhiger und entspannter Begleiter an unserer Seite sein zu können.

 

Dabei erziehen nicht wir deinen Hund, sondern geben dir in unseren Übungsstunden "Handwerkszeug" an die Hand, damit dein Hund und du auch über die Übungsstunden hinaus im alltäglichen Zusammenleben zu einem harmonischen Team zusammenwachsen können. Natürlich haben wir dabei stets die individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse eines jeden Mensch-Hund-Teams im Blick, um die Übungsinhalte zu individualisieren.

 

Viel zu häufig werden Hunde dagegen als „Problemhunde“ angesehen, weil beispielsweise Artgenossen angepöbelt werden, weil an der Leine gezogen oder die Wohnung „umgestaltet“ wird, sobald der Hund alleine bleiben soll. In den allerwenigsten Fällen ist es jedoch tatsächlich ein „echter“ Problemhund. Bei dem aus menschlicher Sicht unerwünschten Verhalten handelt es sich aus hündischer Sicht in erster Linie um Versuche, mit uns zu kommunizieren. Es liegt an uns herauszufinden, welche Ursache dem hündischen Verhalten zugrunde liegt, denn ein Hund tut nichts ohne Grund. Viele dieser Hunde sehen sich irrtümlicherweise gezwungen, eine Rolle in ihrem sozialen Umfeld auszufüllen, der sie nicht gewachsen sind und sie überfordert.

 

„Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen,

aus ihm einen halben Menschen zu machen.

Ziehen Sie stattdessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht,

selbst zu einem halben Hund zu werden.“


(Edward Hoagland) 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pfotentreff IRJGV Niedersimten e.V.